Die Kraft der Pflanzen

gemeinsam mit Ursa Weber                                                                                                          U2a

-> mehr zu Ursa bei Team               

Ursa Weber ist eine hervorragende Kennerin der einheimischen Pflanzenwelt. Seit vielen Jahrzehnten beschäftigt sich mit allen Ebenen der Pflanzenwirkkräfte - gleich ob mit den materiellen, energetischen, spirituellen und kulturspezifischen Aspekten oder den Heilkräften der Pflanzen.

27.04.-01.05.18

Die Kraft der Wildkräuter - Lebenslust und Lebensfreude

Eine Auszeit zur Reinigung und Regeneration
mit Ursa Weber, Daniela Benfer und Klaus Roggors ->Info

 

Die 11 Seelenpflanzen

gemeinsam mit Ursa Weber

Modul 1 28.-30.09.18
Modul 2-4 in 2019 - Termine kommen noch
Alle Module sind einzeln buchbar.

Nach dem Zyklus der 11 Grundnahrungspflanzen 2015/16 wenden wir uns nun in vier einzeln buchbaren Seminaren den 11 Seelenpflanzen zu:  Wilder Schnittlauch, Leberblümchen, Duftveilchen, Immergrün , Schlüsselblume, Efeu, Mistel, Bärlauch, Hufflattich, Schneeglöckchen und Heckenrose.

Wir beschäftigen uns praktisch mit allen Ebenen dieser Pflanzen und Pflanzenkräfte:
Bereisen die Pflanzendeva, sammeln die Pflanzen, stellen Massageöle, Badezusätze, Parfüm, Tinkturen, Essenzen und anderes her, schauen welche Kräfte und Unterstützung die Pflanzen uns geben, mit welchenThemen sie uns konfrontieren und bearbeiten diese mit schamanischen Reisen und Ritualen. Da manche dieser Pflanzen unter Naturschutz stehen, wird auch uns auch dieses Thema etwas angehen.

Diese Pflanzen heilen alte Wunden und stärken gleichzeitige meine Seele so sehr dass neue Wunden kaum mehr entstehen können.Sie bringen uns näher zu uns selbst, berühren uns und vermitteln Liebe, Vertrauen, Akzeptanz und Respekt. So entsteht immer mehr ein achtsamer Umgang mit der Natur und den Menschen.
Diese 11 Seelenpflanzen helfen mir, mich selber noch besser kennenzulernen, stärken und lehren mich, besser mit den menschlichen Verhaltensweisen umzugehen, mich selber nicht zu verlieren, gesund zu bleiben, mein Leben zu leben - ohne mich aus der Gemeinschaft auszugrenzen.

Das Leben in der menschlichen Gemeinschaft wird einfacher, leichter und wir können uns auf mehr Nähe einlassen, ohne Angst zu haben verletzt zu werden. So können wir uns in jedem Augenblick in unserer Haut wohlfühlen - egal wo wir sind und wer uns begegnet. Real wird dies über unsere Haut sichtbar, die sich sich täglich verbessern kann.